Kreuzfahrten – auf dem Schiff mit Haustier?

Die deutsche Kreuzfahrtbranche befindet sich auf Erfolgskurs. Seit 2005 hat sich die Anzahl der deutschen Schiffsurlauber verdreifacht und im vergangenen Jahr ließen es sich insgesamt 1,81 Millionen Passagiere auf deutschen Schiffen gut gehen. Jeder Gast gibt dabei im Durchschnitt 1.580 Euro für eine Kreuzfahrt aus und verbringt etwas mehr als acht Tage an Bord. Besonders beliebt ist diese Reiseform mittlerweile bei Familien mit Kindern. Schließlich wird auf den Luxusschiffen für das Wohl von Groß und Klein gleichermaßen gesorgt. Problematisch wird es allerdings, wenn Familien Katze oder Hund mitnehmen möchten – doch langsam scheint sich ein Umdenken in der Branche einzustellen.

Urlauber müssen sich bei einer Kreuzfahrt – abgesehen von der An- und Abreise – um nichts kümmern – ein Erfolgsrezept. Auf dem Schiff wird die Verpflegung bereitgestellt – unterwegs gibt es genügend Möglichkeiten für Ausflüge, Sightseeing und Entspannung. Gebucht werden diese Reisen häufig über spezielle Vergleichsportale wie beispielsweise Cruneo.de. Dort kann man aus verschiedenen Zielgebieten und Reisezeiten auswählen und bekommt anschließend eine Übersicht der aktuellen Reiseangebote. Mittlerweile fahren 28 Luxusschiffe von deutschen Anbietern über die Weltmeere – ein kleiner Anteil erlaubt seit einiger Zeit sogar die Mitnahme von Haustieren.

Die Mitnahme der meist pelzigen Vierbeiner erfolgt allerdings immer unter bestimmten Bedingungen. Color Line, Cunard, Hurtigruten oder 1AVista sind die ersten Branchenvertreter die einige ihrer Schiffe für Hunde oder Katzen geöffnet haben. So können Reisende beispielsweise auf der „Queen Mary 2“ ein spezielles Reisepaket für Haustiere buchen und ihre liebgewonnen Tiere auf einem eigenen Deckbereich ausführen. Ähnliche Regelungen gibt es auf der „Color Magic“, „Color Fantasy“ und fast allen Schiffen von Hurtigruten. Komplett verboten sind Haustiere hingegen auf den Schiffen von TUI, Aida und MSC.

Erlaubt sind allerdings nicht alle Haustiere. Besonders Hundebesitzer sollten sich vor der Reise gründlich informieren und die benötigten Papiere parat haben. Verboten sind beispielsweise gefährliche Hunderassen wie Pitbulls, Rottweiler oder Bullterrier. Darüber hinaus müssen alle Haustiere an Bord grundsätzlich an der Leine gehalten werden. Des Weiteren ist ein EU-Tierausweis Pflicht sowie der Nachweis über gültige Impfungen gegen Zecken und Tollwut. Darüber hinaus müssen Haustierbesitzer mit Mehrkosten von 10 bis 16 Euro pro Tag rechnen, wenn sie ihre Tiere auf eine Kreuzfahrt mitnehmen wollen.


Bildrechte: Flickr DSC02226 Mark Wyman CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Print Friendly, PDF & Email
Share

1 comment for “Kreuzfahrten – auf dem Schiff mit Haustier?

  1. 11. Oktober 2016 at 18:04

    Das ist wirklich ein sehr hübscher Hund *_*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*