Hüllhorst: 300 Ferkel verenden bei Brand eines landwirtschaftlichen Betriebs

 

Hüllhorst(mr/kpb).  Am Samstag, den 25.06.2016, gegen 19.30 Uhr, bemerkten Nachbarn, dass aus dem Ferkelstall eines bäuerlichen Anwesens an der Bünder Straße 45 in Hüllhorst-Oberbauerschaft dichter Qualm nach außen drang. Obwohl die Feuerwehr sofort alarmiert worden war, konnte ein Niederbrennen des Stalls nicht verhindert werden. In dem ca. 200 qm großen Stall hatten sich 300 Ferkel befunden, die allesamt verendeten. Ein angrenzender Schweinestall wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Etwa 10 der in diesem Stall gehaltene Schweine mussten durch einen Tierarzt eingeschläfert werden. Insgesamt entstand ein Schaden im 6-stelligen Bereich. Die Brandursache ist im Moment noch nicht geklärt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*