Hüllhorst: Jugendliches Duo des versuchten Automatenaufbruchs verdächtig

Hüllhorst(mr/kpb). Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche aus Kirchlengern werden von der Polizei verdächtigt, am Sonntag in Büttendorf versucht zu haben zwei Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Anwohner hatten das Duo dabei beobachtet, als es sich mit einem Brecheisen an einem an der Büttendorfer Straße stehen Automaten zu schaffen machte. Daraufhin alarmierten sie gegen 17.20 Uhr die Polizei per Notruf. Als die Beamten eintrafen, schilderten die Zeugen ihre Beobachtungen und gaben den Polizisten eine Beschreibung der mittlerweile geflüchteten Jugendlichen. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Streifenwagenbesatzung die Gesuchten jedoch schnell ausfindig machen.

Als die Beamten ihnen vorwarfen, sie hätten mit einem Brecheisen versucht den Geldschacht eines Automaten aufzuhebeln, stritten die Jugendlichen dies zunächst ab. Besonders der 14-Jährige wurde sofort verbal aggressiv. Seine Personalien konnten schließlich erst auf der Polizeiwache festgestellt werden. Im Anschluss wurde er von seiner Mutter abgeholt. Der 15-Jährige konnte noch vor Ort entlassen werden. Auch dessen Eltern erhielten Kenntnis. Nach einem Hinweis fanden die Polizisten zudem noch Aufbruchspuren an einem weiteren bei einer Fleischerei aufgestellten Zigarettenautomaten. Auf das junge Duo kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls zu.

Print Friendly
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*