Rahden: Landwirt stürzt von Biogasanlage in die Tiefe

Der Verletzte informierte die Rettungskräfte mit seinem Mobiltelefon selbst

Strefenwagen vor Mindener Polizeibehörde Foto: Symbolfoto MR

Strefenwagen vor Mindener Polizeibehörde Foto: Symbolfoto MR

Rahden-Tonneheide(mr/kpb). Ein 57-jähriger Landwirt aus dem Rahdener Ortsteil Tonnenheide ist am Dienstag vom Foliendach seiner Biogasanlage rund 10 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Lübbecke.

Der 57-Jährige war den Erkenntnissen der Polizei zufolge am Nachmittag damit beschäftigt auf dem Foliendach angesammeltes Regenwasser abzupumpen. Dabei kam es gegen 16.30 Uhr zu dem Unglück. Als die Rettungskräfte eintrafen, lag der ansprechbare Mann auf dem Betonboden neben einem an der Anlage abgestellten Teleskoplader. Hilferufe des Verletzten nach dem Absturz blieben zunächst auf dem Hof ungehört. Erst gegen 18.15 Uhr konnte der 57-Jährige schließlich über sein Handy die Polizei per Notruf 110 informieren. Zuvor hätte sein Handy keinen Empfang gehabt, berichtete der Landwirt den Polizisten.

Die Beamten informierte im Anschluss das Amt für Arbeitsschutz über den Vorfall.

Print Friendly
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*