Rahden: Junge Frau mit Rettunghubschrauber in Klinikum geflogen

Die 26-jährige Fahrerin des Toyota wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Minden geflogen. Der Hubschrauber landete neben der Unfallstelle auf einem Feld. Foto: Polizei

Die 26-jährige Fahrerin des Toyota wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Minden geflogen. Der Hubschrauber landete neben der Unfallstelle auf einem Feld. Foto: Polizei

 

Rahden(mr/kpb). Eine 26-jährige Autofahrerin aus Rahden ist bei einem Verkehrsunfall auf der Tonnenheider Straße am Montagmittag verletzt worden. Ihr Wagen war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Die schwangere Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 13“ in das Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden geflogen.

Die Rahdenerin war gegen 13.15 Uhr aus Schmalge kommend in Richtung Tonnenheide unterwegs, als ihr Toyota Avensis in Höhe der Einmündung „Immengarten“ Ausgangs einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen drehte sich nach dem Aufprall gegen den Baum und wurde zurück auf die Straße geschleudert. Hier kam der Pkw entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Ein alarmierter Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um die ansprechbare Fahrerin. Der von der Rettungsleitstelle verständige Hubschrauber landete auf einem Feld neben der Unfallstelle. Der schwer beschädigte Toyota wurde später abgeschleppt.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*