Minden: Fachhochschule sucht Informatikstudentinnen

Die fünf Schülerinnen haben bei ihrem Besuch auf dem Campus Minden Bekanntschaft mit einem Roboter gemacht. Foto: FH-Minden

Die fünf Schülerinnen haben bei ihrem Besuch auf dem Campus Minden
Bekanntschaft mit einem Roboter gemacht. Foto: FH-Minden

Minden(mr/fh). Wer Informatik studiert, wird schnell als Nerd oder Hacker abgetan. Dass Informatik viel mehr ist und auch für Mädchen und junge Frauen interessant sein kann, dafür werben jetzt vier Dozentinnen am Campus Minden.

Professorin Dr. Grit Behrens hat festgestellt, „dass noch viel Unwissen über die Inhalte von Informatikunterricht und Informatikstudium herrscht“. Außerdem fehle es an weiblichen Rollenbildern. Daran möchte sie mit ihren Kolleginnen Prof. Dr. Kerstin Müller, Angela Kreienkamp und Birgit Christina George arbeiten. „Kürzlich haben uns fünf Schülerinnen aus dem Informatik-Leistungskurs des Herder-Gymmnasiums Minden, des Ratsgymnasiums Minden und des Söderblomgymmnasiums Espelkamp besucht.

Wir haben unsere Berufswege geschildert und mit den Schülerinnen überlegt, wie Informatik für Mädchen attraktiver gemacht werden kann.“ Das Treffen wurde inhaltlich und organisatorisch mit dem Leiter des Informatik-Leistungskurses am Herder-Gymnasium, Peter Schön, abgestimmt, der sich schon seit einiger Zeit mit dieser Thematik beschäftigt. So hat er in diesem Jahr eine Facharbeit betreut,in der durch Befragung von Schülerinnen untersucht wurde, warum sich sowenig Mädchen für die Informatik-LK’s eintragen.

Künftig möchten die vier FH-Dozentinnen die Vorzüge ihres Fachs ohne viel Fachvokabular verständlicher schon an Mädchen in den unteren Klassenstufen vermitteln. Denn Informatik ist heutzutage aus dem Alltag kaum noch wegzudenken, zum Beispiel im SmartPhone, in Apps oder in Fahrzeugen.

Die Vorstellung, dass Informatiker allein vor sich hin programmieren,entspreche nicht dem Berufsbild, wie Grit Behrens erläutert: „Wie in den meisten Berufsfeldern steht heute die Projektarbeit im Team im Vordergrund. Und die Teams bestehen selten nur aus Informatikern, sondern sind oft bunt gemischt.“ Ebenso bunt seien die Einsatzgebiete. So hat Dr. Kerstin Müller als Professorin für Computergrafik und Mathematik beispielsweise schon Workshops angeboten, in denen 3D-Animationsfilme auf dem Campus erstellt wurden.

Die Informatikerinnen auf dem Campus Minden bieten nach Vereinbarung
ein Schnupperprogramm an. Interessierte Schülerinnen und Schulen können sich an Prof. Dr. Grit Behrens wenden: grit.behrens@fh-bielefeld.de Tel. 0571 / 8385 184.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*