Espelkamp: Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle

Espelkamp(mr/kpb). Ein mit einer Pistole bewaffneter und maskierter Mann hat am Dienstagmorgen die an der Isenstedter Straße gelegene Aral-Tankstelle überfallen. Mit einem geringen Geldbetrag flüchtete der Unbekannte anschließend vermutlich in Richtung Breslauer Straße. Die von ihm bedrohte 47-jährige Angestellte blieb äußerlich unverletzt.

Den Angaben der Polizei zufolge betrat der zirka 1,75 Meter große und schlanke Mann gegen 5.40 Uhr den Verkaufsraum. Zu diesem Zeitpunkt hatte er sein Gesicht hinter einem Halstuch verdeckt. Unter Vorhalt der Waffe drängte der Räuber die allein anwesende Angestellte hinter den Verkaufstresen und forderte die Frau unmissverständlich auf, die Kasse zu öffnen. Danach griff sich der hochdeutsch sprechende Räuber die Geldscheine und verließ fluchtartig das Gebäude.

Der Unbekannte war mit einer auffälligen roten Jacke mit weißen Streifen an der Seite sowie einer blauen Jeanshose bekleidet. Zudem trug er bei dem Überfall eine Mütze und ein Halstuch. Die Polizei hofft, dass Zeugen den Mann vor oder nach dem Überfall im Umfeld der Tankstelle bemerkt haben. Möglicherweise wurde der Mann in Verbindung mit einem Fahrzeug gesehen. Hinweise werden von den Ermittlern in Minden erbeten unter (0571) 88660.

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*