Die eigene Webseite kostenlos bekannt machen

Eine eigene Webseite ist heute schnell erstellt. Zahlreiche CMS-Systeme können für diesen Zweck heruntergeladen werden. Die bekanntesten sind WordPress, Joomla, Website Bakery und Typo 3. Bevor man sich für eines der Content-Management-Systeme entscheidet ist es schon sinnvoll sich über das Ziel und den Inhalt der Webseite Gedanken zu machen. Für einen Blog ist WordPress dir richtige Wahl. WordPress Artikel werden meistens weit oben bei Google gelistet.

Für die Einrichtung von Onlineshops eignen sich – bezüglich der Rechtssicherheit – eher Joomla und Typo3. Doch nach Erstellung der Webseite und er Auswahl des CMS beginnt die eigentliche Arbeit. Die Webseite muss bekannt gemacht werden. Viele Agenturen bieten inzwischen umfassende Serviceleistung zur Erhöhung des Bekanntheitsgrads an. Dabei gibt es ein paar sehr effektive kostenlose Maßnahmen, die nur ein paar Stunden Zeit in Anspruch nehmen um seine Webseite und sein Unternehmen bekannt zu machen und mehr Besucher aus seine Webseite zu locken.

Facebook-Seite erstellen und verifizieren

Eine sehr effiziente Maßnahme ist die Erstellung einer Facebookseite. Hier sollten täglich aktuelle Artikel, Produkte oder auch lustige Foto gepostet werden. Experten raten dazu ungefähr zweimal am Tag etwas zu posten. Dies werde von den Facebook-Fans nicht als störend empfunden und positiv aufgenommen. Nachrichtenwebseiten können auch mehrere Artikel an einem Tag posten.
Seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit seine Facebookseite verifizieren zu lassen. Dafür kann man bei Facebook geeignete Unterlagen einreichen, um nachzuweisen dass man ein lokales Unternehmen, Verband oder ein Verein ist. Auch die Eingabe eine Zahlencodes nach einem Anruf durch Facebook kann zur Verifizierung der Seite führen. Vorteile ist die höhere Listung der Facebookseite in den Suchergebnissen und ein grauer oder blauer Haken, der bestätigt, dass es sich um eine offizielle Seite dieser Institution oder dieses Unternehmens handelt. Durch die höhere Listung erreicht man eine größere Anzahl von Facebook-Nutzer und „Gefällt-mir“ Angaben ohne Kosten.
Neben Facebook und auch die Erstellung von Account bei Twitter und Instagram nützlich und trägt ebenfalls zu einem guten und nachhaltigen Linkaufbau bei.

Google My-Business

Auch die Erstellung eines Google-My Business Eintrags für ein Unternehmen ist eine sinnvolle Marketingmaßnahme. Je ausführlicher die Informationen, desto besser wird auch bei Google das Unternehmen und auch das Internetangebot gelistet.  Durch das Hochladen zusätzlicher Bilder auf Google-Maps  wird der Standort dann auf der Karte – mit Angabe des Unternehmenseintrags- markiert. Auch über diesen Weg lassen sich die Besucherzahlen auf der Webseite nachhaltig steigern.  Auch der Eintrag in die  öffentlichen Telefonverzeichnisse sollte beantragt werden.  Je mehr gute Quellen auf ein Unternehmen und eine Webseite verweisen, desto höher stufen die Suchmaschinen die Relevanz ihr Webseite ein und desto höher die Listung in den Suchmaschinen.

Neben diesen Möglichkeiten bieten auf spezialisierten Blogs noch weitere Informationen bezüglich des perfekten Marketings für eigene Webseite an. Der Bedarf steigt stetig, wird es doch immer schwieriger aus den Millionen von Webseiten die im Netz sind, herauszustechen.
Aber seit den Anfängen des Internet und auch für jedes Unternehmen gilt: Das beste Marketing hilft nicht, wenn die Menschen die man ansprechen möchte den Nutzen des Angebots nicht erkennen. Bevor man sich mit dem Marketing der eigenen Webseite beschäftigt, sollte man mindesten ebenso viel Zeit in den „Businessplan“ und die Struktur und Zielgruppendefinition der Webseite investiert haben.

Print Friendly
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*