Bad Oeynhausen: 89-jährige Rentnerin wird Opfer von Trickdieben

Bad Oeynhausen. Dreiste Trickdiebe haben eine 89-jährige Frau aus

Bad Oeynhausen am Mittwochmorgen bestohlen. Während einer der Männer, als Dachdecker getarnt, die ahnungslose Rentnerin an der Haustür ablenkte, drang sein Komplize an der Rückseite in das Haus an der Ravensberger Straße ein und stahl Geld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Seniorin berichtete der Polizei, dass es in der Zeit zwischen 9.30 und 10 Uhr an der Haustür klingelte. Als sie öffnete, stand ein Mann vor ihr, der sich als Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma ausgab. Der Unbekannte gab an, zuvor auf dem Dach des Hauses gewesen zu sein und dort festgestellt zu haben, dass unverzüglich Arbeiten am Dach durchgeführt werden müssten. Als angeblichen Beweis zeigte er der Rentnerin kleinere Stein- und Betonreste.

Die 89-Jährige ließ sich jedoch auf dieses Angebot nicht ein. Sie machte dem Mann unmissverständlich klar, dass sie keine Dachdeckerarbeiten wünsche und schloß die Haustür. Zurück in der Wohnung entdeckte sie jedoch plötzlich in einem Raum eine Geldkassette, die sie normalerweise verschlossen aufbewahrt. Als sie daraufhin nach ihrem Geld und Schmuck sah, musste sie feststellen, dass ihre Wertsachen zwischenzeitlich gestohlen waren. Nach Einschätzung der Polizei nutzte ein Komplize des angeblichen Dachdeckers das Haustürgespräch, um unbeobachtet durch ein Fenster einzusteigen.

Nach Angaben der Rentnerin war der „Dachdecker“ zirka 1,70 Meter groß und trug dunkle Arbeitskleidung sowie eine Baseball-Kappe. Zeugen, die eine solchen Mann, möglicherweise in Begleitung einer weiteren Person, insbesondere im Bereich der Bismarckstraße und der Ravensberger Straße gesehen haben, mögen sich bitte bei der Kriminalpolizei unter 05731-2770 melden.