Beamte des Verkehrskommissariates Lübbecke ermitteln unfallflüchtige Renault-Clio-Fahrerin

Unfallflucht-Geschädigter sieht das von Polizisten ermittelte Verursacher-Fahrzeug

Lübbecke / Rahden. Nach einem Verkehrsunfall in Rahden, bei dem am vergangenen Wochenende ein PKW Opel Zafira angefahren und beschädigt worden war, flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Unfallort blieb neben dem beschädigten Auto auch ein Kunststoffteil des flüchtigen Fahrzeugs zurück, das die Ermittler einem Renault Clio I zuordnen konnten.

Der bei der Unfallflucht geschädigte Autofahrer sah heute morgen, gegen 06:15 Uhr, den gesuchten Renault Clio mit frischem Frontschaden an der Unfallstelle vorbei fahren und verständigte umgehend die Polizei.

Die Halterin des Renault stritt gegenüber den ermittelnden Beamten des Verkehrskommissariates nicht nur jegliche Beteiligung an der Unfallflucht ab, sie hatte sogar schon das kaputte Blinkerglas durch ein (gebrauchtes) unbeschädigtes ersetzt. Da auch die übrigen Beschädigungen beider PKW einwandfrei zueinander passen, wird es der Frau schwer fallen, den Vorwurf der Unfallflucht zu entkräften.

Für die Beamten des Verkehrskommissariates Lübbecke ist die Unfallflucht aufgeklärt, alles Weitere liegt in den Händen der Staatsanwaltschaft Bielefeld.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.