<

Espelkamp: Kupferrohre vom Gotteshaus gestohlen

Espelkamp-Isenstedt. Kupferdiebe haben sich in den vergangenen Tagen an der evangelischen Kirche in Espelkamp-Isenstedt zu schaffen gemacht. Gleich an fünf verschiedenen Stellen des Gotteshauses stahlen sie insgesamt etwa 20 Meter der Fallrohre.

Dabei montierten sie die vom Erdboden bis zur Dachrinne verlaufenden jeweils zirka 4 Meter langen Rohre ab. Nach Angaben des Pfarrers liegt der Tatzeitraum zwischen Dienstag und Donnerstagabend, 18.30 Uhr. Die Polizei hat mittlerweile eine Anzeige aufgenommen.

Die Beamten wissen aus Erfahrung, dass Kupferrohre oder Rinnen direkt nach der Demontage von den Dieben zu relativ kleinen und handlichen Paketen gepresst werden. So ist ein eher unauffälliger Abtransport, manchmal sogar mit dem Fahrrad, möglich. Wer in den vergangenen Tagen etwas derartig Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten sich bei der Polizei in Lübbecke unter 05741-2770 zu melden.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.