<

Taxifahrer als Zeuge gesucht – Vermutlich Brandstiftungen in Stockhausen

Vermutlich Brandstiftung in Stockhausen zerstörte Gaststätte

Vermutlich Brandstiftung in Stockhausen zerstörte Gaststätte

Lübbecke-Stockhausen – 21.02.2011 – 14:21 – Vorsätzliche Brandstiftung ist die Ursache für die Zerstörung eines Geräteschuppens in Stockhausen am frühen Samstagmorgen, so die Brandermittlungsexperten vom Kriminalkommissariat 11 der Kripo in Minden. Gegen 3.30 Uhr stand dort ein Holzschuppen neben einer Gaststätte in der Straße Am Esch in Flammen. Andere denkbare Ursachen für das Feuer konnten die Ermittler ausschließen. Dies ergaben die Untersuchungen am Samstagmittag. Dem Einsatz der Feuerwehr war es zu verdanken, dass die Flammen nicht auf das anliegende Haus übergriffen (wir berichteten bereits).

Wie mittlerweile bekannt wurde, kam es in der selben Nacht noch zu einem weiteren Brand in Stockhausen. Keine 400 Meter entfernt und nur 60 Minuten vorher entdeckte ein aufmerksamer Taxifahrer ein anderes Feuer, diesmal an der Blasheimer Straße. Gegen 2.30 Uhr klingelte er an der Tür des landwirtschaftlichen Anwesens und machte die Bewohner auf ein Feuer in einem auf ihrem Grundstück befindlichen Unterstall aufmerksam. Dort waren neben einigen Landmaschinen auch alte Möbelstücke untergestellt. Den Eigentümern gelang es die Flammen noch rechtzeitig selbst zu löschen. Nur wenig später erschien die zwischenzeitlich alarmierte Polizei. Auch in diesem Fall wurde das Feuer vorsätzlich durch unbekannte Täter gelegt, so die Ermittler.

Die Beamten gehen wegen der zeitlichen und örtlichen Nähe von einem Zusammenhang zwischen den beiden Bränden aus. Zeugen, die in der Nacht zu Samstag Verdächtiges in Stockhausen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Minden unter der Telefonnummer 0571 / 88660 in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls wird der Taxifahrer, allein durch dessen Aufmerksamkeit größerer Schaden verhindert werden könnte, dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.