<

Hille: Auto kippt auf die Seite

Auto kippt auf die Seite

Hille, Kirchlengern – 22.02.2011 – 16:19 – Eine 19-jährige Autofahrerin aus Kirchlengern (Kreis Herford) hat sich am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall in Hille-Rothenuffeln verletzt. Ihr Wagen war von der Straße abgekommen und auf die Seite gestürzt.

Nach Feststellungen der Polizei war die Schülerin um kurz nach 12 Uhr aus Richtung der B 65 kommend auf der Bergkirchener Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung mit dem Kirchweg verlor sie in der leichten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto und kam nach links ab. Der Ford prallte zunächst gegen einen Leitpfosten, geriet auf einen Grünstreifen, knickte ein Verkehrszeichen um und prallte schließlich gegen die Steinmauer einer Hofeinfahrt. Offenbar durch die Kollision mit dem Bordstein drehte sich das Auto und fiel auf die Beifahrerseite.

Da die junge Frau noch in ihrem Sicherheitsgurt fest hing, befreiten sie die zwischenzeitlich alarmierten Rettungssanitäter aus der misslichen Lage. Ein Notarzt kümmerte sich sofort um die Verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie anschließend ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden. Ein Abschleppwagen sorgte für den Abtransport des schwer beschädigten Pkw. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.