Zahlreiche Verkehrsunfälle am Wochenende

Kreis-Minden-Lübbecke. In Petershagen parkte am 02.03.2011 um 21:00Uhr eine 71-jährige Fahrzeugführerin ihren PKW auf der Meßlinger Dorfstraße gegenüber der Gaststätte Rathert. Gegen 22:30 Uhr kehrte sie zu ihrem Fahrzeug zurück und fuhr nach Hause. Hier bemerkte sie später einen frischen Unfallschaden an ihrem PKW, der sich hinten links befand. Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von ca. 500,-Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0571/88660.

Minden-Meißen. Am 04.03.2011 um 13:30 Uhr befuhr eine 46jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW die Str. Notthorn in Fahrtrichtung Clus. Als sie einen vor ihr fahrenden Traktor mit Anhänger überholen wollte, musste sie den Überholvorgang aufgrund Gegenverkehrs abbrechen, wobei sie neben dem Traktor stehenblieb. Der Traktor und der PKW des Gegenverkehr hielten ebenfall an. Als der Traktor dann wieder anfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem rechten Außenspiegel des neben ihm stehenden PKW. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 200,-Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise erbittet sie Polizei unter Telefon 0571/88660

Minden.Am 05.03.2011, um 12:30 Uhr, parkte eine 34jährige Fahrzeugführerin ihren PKW auf dem Parkplatzgelände der Straße Am Rathaus. Um 12:40 Uhr teilte ihr eine Zeugin mit, dass ihr PKW durch die Führerin eines anderes Fahrzeuges beschädigt worden war. Diese hatte sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Zeugin konnte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen PKW nennen, so das diese im Anschluss ermittelt werden konnte. An den Fahrzeugen entstand lediglich geringer Sachschaden.

Am 05.03.2011 um 18:29 Uhr befuhr ein 56jähriger Autofahrer mit seinem Fahrzeug die Portastraße, aus Richtung Minden-Innenstadt kommend, in Richtung “Birne”. Zur gleichen Zeit befuhr ein 28jähriger mit seinem VW Transporter die Birne, aus Richtung B61n kommend in Richtung Ringstraße. Im Kreuzungsbereich Ringstraße / Portastraße kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der VW Transporter kam durch den Zusammenstoß ins Schleudern und driftete in Richtung rechter Bordsteinkante der Ringstraße. Durch die Berührung mit der Bordsteinkante überschlug sich der Transporter und kam im Anschluss auf der linken Fahrzeugseite auf dem Gehweg der Ringstraße zum Liegen. Hierbei wurde der Fahrzeugführer schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 12500,-Euro.

Preußisch-Oldendorf. Am 05.03.2011 um 6:29 Uhr befuhr eine 41-jährige PKW-Fahrerin die Bundesstraße 65 in Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen in Richtung Osten. Aufgrund von Straßenglätte kam sie von der Fahrbahn ab und landete in einem Straßengraben. Sie verletzte sich leicht und begibt sich gegebenenfalls selbst in ärztliche Behandlung. An dem PKW entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro, ein Leitpfosten wurde ebenfalls beschädigt.

Ein 61-jähriger Pkw Fahrer befuhr am 05.03.2011 um 6:25 Uhr die Straße Hedingsener Masch in südlicher Richtung, als ihm auf der nur 5 Meter breiten Straße ein dunkler Geländewagen auf der Fahrbahnmitte entgegenkam. Der 61-Jjährige musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und geriet dabei in die dort angrenzende Böschung.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Bei dem Geländewagen soll es sich um einen Nissan gehandelt haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000,00 Euro

Hinweise an die Polizeiwache Bad Oeynhausen, Tel.: 05731/2300

Minden. Ein Autofahrer aus Minden hatte seinen Pkw, VW Sharan, silberfarben, am 05.03.2011, in der Zeit von 11:50 Uhr bis 12:20 Uhr auf dem Parkplatz des E-Centers in Höhe des Haupteingangs in der ersten Parkreihe abgestellt. Bei Rückkehr nach ca. 30 min. stellte der Besitzer einen frischen Kratzer an der rechten hinteren Stoßstange fest. Es war grüner Fremdabrieb erkennbar. Weitere Hinweise auf den Verursacher gab es nicht. Der Verursacher hatte die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern oder die Feststellung seiner Person zu ermöglichen.

Rahden.Ein 52-jähriger PKW-Fahrer versuchte, mit seinem PKW von seinem Grundstück rückwärts auf die Wagenfelder Straße zu fahren. Dabei kam es auf der Fahrbahnmitte zu einem Zusammenstoß mit einem 57-jährigen Radfahrer, der die Wagenfelder Straße in südlicher Richtung befuhr. Der Radfahrer stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei leicht. Er wurde im Krankenhaus Rahden ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Beide Unfallbeteiligte wohnen in Varl.