Rahden: Sinnlos Bäume auf Schulgelände gefällt

Foto: Polizei

Rahden: Offenbar ohne Sinn und Verstand haben Unbekannte acht Laubbäume auf dem Schulhof des Rahdener Gymnasiums abgesägt. Der Schulleiter verständigte am Freitagmorgen umgehend die Polizei und erstattete Anzeige.

Der oder die Täter hatten in der Nacht zu Freitag wahllos die auf dem gesamten Schulgelände verteilt stehenden Bäume mit einem Stammdurchmesser von acht bis 15 Zentimeter in einer Höhe von einem Meter glatt durchgesägt. Nach Einschätzung der Polizei benutzten sie dafür eine qualitativ hochwertige Säge. Eine Motorsäge kam nicht zum Einsatz. Vermutlich wollten die “Baumfrevler” keinen Lärm verursachen. Auffällig war die Tatsache, dass alle abgesägten Bäume ausschließlich auf dem Gelände des Gymnasiums standen, obwohl auf dem gesamten Areal an der Freiherr-vom-Stein-Straße drei Schulen ansässig sind.

Den materiellen Schaden schätzt die Polizei auf rund 8.000 Euro. Die Beamten, sie ermitteln nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, hoffen mit Hilfe von Zeugen den oder die Täter überführen zu können und bitten um Hinweise unter 05741-2770.

Atomkraft abschalten – Günstiger Ökostrom für Rahden – MI|E Mindener-Energie für den Kreis-Minden-Lübbecke