<

Bauarbeiten am ZOB gehen in die nächste Phase

Minden. Die Bauarbeiten für den neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) gehen in die nächste Phase. Aus diesem Grund ist ab Dienstag, 26. Juli, die Zufahrt vom Klausenwall (Rechtsabbiegespur und Linksabbiegespur, siehe Plan) gesperrt. Die Geschäfte in der Obermarktpassage und die Tiefgarage können dann nur noch über den Schwichowwall und die Lindenstraße erreicht werden. Die Abfahrt kann wie immer erfolgen.

Fußgänger müssen, wenn sie zur Lindenstraße wollen, an der Ampelanlage Klausenwall / Einfahrt zum ZOB auf die gegenüberliegende Seite wechseln, Radfahrer ebenfalls. Dann müssen sie auf diesem Abschnitt aber absteigen (Gegenrichtung). Radfahrer haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, der beschilderten Umleitung für den Kfz-Verkehr zu folgen.

Bereits seit Anfang Juli ist der Durchgang vom Markt/von der Tonhallenstraße zur Lindenstraße für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Hier wird eine Tiefgaragenzufahrt gebaut. Fußgänger können über die Obermarkstraße und Leiterstraße zur Lindenstraße gelangen. Radfahrer werden über den Klausenwall umgeleitet.

Der Plan mit den Sperrungen als PDF. Hier klicken

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.