DAX legt wahren Sturzflug hin – Ende nicht absehbar

Foto: Deutsche Börse

Frankfurt/Main(mr). Nach minimalen Erholungstagen und schon zwei Minustagen an der Frankfurter Börse ist heute der DAX förmlich abgerauscht.  Um 5,8% gab der DAX nach.

Die Flucht ins Gold und in Rohstoffe geht unvermittelt weiter. Allerdings flüchten nun nicht mehr nur allein die Aktienanleger in in die Edelmetalle. Auch immer mehr ängstliche Normalbürger flüchten in die Edelmetalle, zu aller erst Gold. Das hat den Goldpreis heute wieder in neue Höhen treiben lassen. 

Aufgrund Schulden- und drohender Wirtschaftskrise wird befürchtet das die Inflation überproportional ansteigen und der Euro an Wert verlieren wird.

Alle Beteuerungen der Politiker und der Wirschaftsexperten und alle Maßnahmen der Politik laufen ins leere. Ein Online-Voting der ARD-Tagesschau in der Vergangenheit ergab das Ergebnis, dass eine vernichtende Anzahl von über 70% der Teilnehmer nicht mehr daran glaubt, dass die Politik die Finanzmärkte nachhaltig steuern kann.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.