<

Ausfahrt mit Omas Cabriolet endete an Leitplanke

Ausfahrt kommt jungen Mann teuer zu stehen

Minden/Porta Westfalica. Ein 17-jähriger aus Dankersen wird sich demnächst vor Gericht den Vorwürfen wie Diebstahl, Fahren unter Alkoholeinfluss sowie ohne Fahrerlaubnis stellen müssen.

Am Dienstag Morgen, gegen 03:15 Uhr, befuhr eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Porta Westfalica das Gelände des Autohofes an der Autobahn. Dabei wurden sie auf einen mit einem jungen Pärchen besetzten schwarzen Mercedes SLK aufmerksam. Gleichzeitig machte sich eine Angestellte der dortigen Tankstelle bemerkbar, und schilderte, dass die Insassen des Pkw soeben zwei Getränkedosen aus einem Verkaufsregal entwendet hatten.

Die Beamten fuhren unvermittelt dem flüchtenden Pkw hinterher. Der junge Mann steuerte das Cabrio mit hoher Geschwindigkeit über die B 482 auf den Autobahnzubringer in Richtung Hannover. Dabei verlor er in der Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und rutschte mit dem Wagen über die Leitplanke auf den rechten Grünstreifen. Als die Beamten die Unfallstelle erreichten, waren der Fahrer sowie seine erst 13-jährige Freundin aus Nammen bereits aus dem Auto gestiegen.

Bei der Unfallaufnahme konnte der Dankerser keinen Führerschein vorweisen. Das er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand, blieb den Polizeibeamten nicht verborgen. Auch der Wagen gehörte nicht ihm. Diesen hatte er sich ohne deren Wissen von seiner Oma „ausgeliehen“.

Das stark beschädigte Auto musste abgeschleppt werden. Auch die Leitplanke war über eine Länge von 22 Metern beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf ca. 16.000 Euro.

Der Abend endete dann für beide relativ unromantisch auf der Polizeiwache in Porta Westfalica. Während der Fahrer des Wagens wegen des Fahrens unter Alkoholeinflusses zur Ader gelassen wurde, wurde die junge Dame in die Obhut ihres herbeigerufenen Vaters übergeben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.