Unwetter: Nur geringe Schäden in der Region

Kreis-Minden-Lübbecke/OWL(mr). Das angekündigte Unwetter traf OWL nicht so stark wie die Meteorologen befürchtet hatten. In Minden gab es außer ein bisschen Donnergrummeln, Wind und einem kurzen Hagelschauer nichts. Im großen Teilen des Kreises-Minden-Lübbecke, Lippe, und dem Kreis Höxter, riss der Sturm Äste auf die Fahrbahn.

Stärker betroffen war der südliche Teil von OWL. In Delbrück stand der Dachstuhl einer Scheune in Flammen, nachdem ein Blitz eingeschlagen hatte. Neunzig Feuerwehrleute waren im Einsatz, die B64 musste wegen der Rauchentwicklung kurzzeitig gesperrt werden. In Schloss-Holte-Stukenbrock brannten zwei kleinere Scheunen.