<

„End of the Rainbow“ eine Woche lang am Stadttheater Minden

Marion Martienzen brilliert im Musical über das Leben von Judy Garland

Foto: Bo Lahola

Minden. Die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Judy Garland avancierte ab den 1930er und 1940er Jahren zu einem der größten Hollywood-Stars der Filmgeschichte.

Das Stück „End of the Rainbow“ kreist um die turbulenten letzten Monate im Leben der Judy Garland. Die Diva ist getrieben von dem Wunsch, ihr Image der allseits verehrten und geliebten, schillernden Entertainerin mit neuem Leben zu füllen.

Flankiert von ihrem Manager und neuen, mittlerweile fünften Verlobten Mickey sowie ihrem Pianisten und engsten Vertrauten Anthony, möchte sie es noch einmal wissen. Doch sowohl ihre Alkohol- und Tablettensucht, als auch ihre Liebe zu ihrem 15-Jahre jüngeren Mickey, der sie lediglich ausnutzt, werden ihr zum Verhängnis…

 

In „End of the Rainbow“ kombiniert Peter Quilter die komischen, tragischen und anrührenden Seiten von Judy Garlands Privatleben mit ihren weltberühmten Songs auf brillante Art und Weise zu einem großartigen musikalisch-dramatischen und packenden Theaterabend. Bei aller Dramatik lebt das Stück von sprühendem Dialogwitz, dem rauen Charme der Garland und turbulenter Situationskomik.

“End of the Rainbow” kam 2010 in London raus und wurde von der dortigen Presse und dem Publikum gefeiert. Zudem wurde es für den Laurence Olivier Award in der Kategorie “Bestes Stück 2011” nominiert.

 

Pressestimmen zur Hamburger Inszenierung:

“Marion Martienzen brilliert in der Rolle der Judy Garland – gesanglich und als Darstellerin.” – Die Welt

“Ein bewegendes Künstler- und Beziehungsdrama, das mit jubelndem Applaus und Standing Ovations gefeiert wurde.” – Hamburger Morgenpost

“Es ist ihr Abend. An den Kammerspielen brilliert Marion Martienzen. Mit ergreifender Intensität zeichnet sie ein Portrait der Hollywood Legende.” – Hamburger Morgenpost

“Großartig ist die sensible Begleitung der musikalischen Nummern durch die NDR Bigband.” – Die Welt

 

Marion Martienzen war nach ihrem Abschluss an der Schauspielschule in London fest an Theatern in Braunschweig, Bremen und München engagiert. 1981 gründete sie mit Michael Leye die Theatergruppe »Pantheater Hamburg«. 1995 begann ihre Zusammenarbeit mit Franz Wittenbrink am Deutschen Schauspielhaus, bei dem sie – nach den legendären „Sekretärinnen“ – noch in sechs weiteren Liederabenden mitwirkte. 2009 erhielt sie für ihre Darstellung in „Nachttankstelle“ den Rolf-Mares-Preis. Zahlreiche Fernsehproduktionen sowie Hörbücher und Solo-Konzerte gab es in ihrer Laufbahn. Bei ihrem aktuellen Konzert singt sie die schönen alten Jazz-Standards mit ihren eigenen deutschen Texten, zusammen mit Jan-Peter Klöpfel als musikalischem Leiter und Band.

 

Das Multitalent Thomas Borchert hat sich vor allem durch viele Hauptrollen in Musicals wie „Les Misérables“, „Tanz der Vampire“, „Jekyll & Hyde“ und „Buddy-Die Buddy Holly Story“ einen Namen gemacht. Der Schauspieler, Sänger und Musiker spielte daneben auch in reinen Schauspiel-Produktionen (z.B. „Theseus“ und „Oberon“ in „Ein Sommernachtstraum“), veröffentlichte bisher  sechs CD´s mit eigenen Kompositionen und entwickelte mehrere Soloprogramme. Er erhielt 2001 den „Preis der deutschen Songpoeten“ und wurde 2002 mit dem „Musical Award“ als bester Darsteller ausgezeichnet. An den Hamburger Kammerspielen war er zuletzt mit dem, überaus erfolgreichen, Solo-Abend “Novecento – Die Legende vom Ozeanpianist” zu sehen.

 

/ 19. / 20. / 22. / 23. September 2011

Eintrittspreise: 13,00 € bis 37,00 € zzgl. VVK-Geb.

VVK bei

Express-Ticketservice, Obermarktstr. 26 -3 0, 32423 Minden, Tel 0571-88277 , bei allen CTS-Verkaufssstellen oder online unter www.stadttheater-minden.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.