Teppichreiniger war kein Schnäppchen – Polizei warnt vor Haustürgeschäften

Eine Flüssigkeit zum Teppichreinigen bot am Mittwoch gegen 17:30 Uhr ein bislang unbekannter Mann einem Lübbecker Ehepaar zum “Schnäppchenpreis” an.

Lübbecke: Der reisende Händler klingelte an der Haustür des Ehepaares an der Ewaldstraße.
Er offerierte dem 69-jährigen Mann eine Flasche mit flüssigem Teppichreiniger in Kombination mit einer Bürste. Das “Konzentrat” kostete pro Liter 50 Euro.

Bei Abnahme von 5 Flaschen reduzierte sich allerdings der Preis. Der 69-Jährige erwarb 5 Flaschen “Teppich-Profi” à 1 Liter zum Preis von insgesamt 190 Euro, die er bar bezahlte.

Unter dem Vorwand, Prospekte aus seinem Auto holen zu wollen, verließ der reisende Händler das Haus des Ehepaares. Er kam nicht wieder, die 190 Euro waren futsch.

Das Ehepaar war sich nun sicher, einem Betrüger auf den Leim gegangen zu sein, und schaltete die Polizei ein.
Die Etiketten der Flaschen – sowohl vorn als auch die Rückseite – geben keinen Hinweis zum Hersteller. Auch die Beschreibung des Inhaltes ist dürftig – Angaben zur Gefährlichkeit des Mittels bzw. zu dessen Inhaltsstoffen fehlen vollständig.