Sammelbehälter in Bürgerhalle aufgestellt

Bürgermeister Michael Buhre (links) und Peter Drees vom Bereich Abfallwirtschaft stellen die neuen Sammelbehälter in der Bürgerhalle des Rathauses vor.

Minden. In immer mehr Mindener Haushalten sind inzwischen Energiesparlampen im Einsatz. Da die Lampen Schadstoffe – unter anderem Quecksilber – enthalten, dürfen sie jedoch nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden, sondern müssen umweltgerecht recycelt werden.

Um die Entsorgung zu erleichtern, ist nun in der Bürgerhalle des Rathauses vom Bereich Abfallwirtschaft der Städtischen Betriebe Minden (SBM) ein Behälter aufgestellt worden, in dem alte und defekte Energiesparlampen fachgerecht entsorgt werden können. Ist der Behälter voll, werden die Lampen zum Betriebshof der SBM in Minderheide gebracht.

Auch leere Batterien können ab sofort in einem eigens aufgestellten Behälter in der Bürgerhalle entsorgt werden. Jedoch gilt hier: Nur handelsübliche Mengen können abgegeben werden. „Falls jemand sehr viele Energiesparlampen oder Batterien hat, muss er diese weiterhin zu unserem Betriebshof bringen“, erklärt Peter Drees vom Bereich Abfallwirtschaft. Darüber hinaus ist meist auch eine Abgabe bei dem Händler möglich, bei dem das Produkt gekauft wurde.

„Die Idee, Sammelbehälter hier im Rathaus aufzustellen, kam von einem Bürger“, berichtet Bürgermeister Michael Buhre. Mit der Aufstellung wolle man ein zusätzliches Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger schaffen. Die Energiesparlampen und Batterien können von montags bis freitags während der Öffnungszeiten des Rathauses abgegeben werden.