Zugmäuler entwendet

In vier Fällen das Zugmaul eines Traktors entwendet

Rahden/Stemwede. Eine ungewöhnlichen Diebstahlsserie im Nordkreis beschäftigt derzeit die Polizei in Lübbecke. Gleich in vier Fällen wurden in Stemwede sowie in Rahden das Zugmaul für einen Traktor gestohlen. Die Diebstähle ereigneten sich in der in der Zeit vom 12. bis 14. Oktober.

Am Donnerstag vergangener Woche meldeten sich gleich drei Geschädigte aus Stemwede bei den Beamten und erstatteten Anzeige. Der oder die Unbekannten hatten in der Nacht am Osterheider Ring, Auf dem Steinbrink und an der Schepshaker Straße zugeschlagen. Während am Osterheider Ring nur ein Zugmaul von einem Ackerschlepper abgebaut wurde, betraf es in Stemwede-Arrenkamp gleich drei Traktoren. An der Schepshacker Straße wurde die in einem Geräteschuppen gelagerte annehmbare Anhängevorrichtung entwendet.

Einen Tag später, am Freitag, meldete sich dann ein Landwirt von der Leverner Straße aus Rahden. Auch bei ihm war von seinem Traktor das Zugmaul abmontiert worden. Der Wert der Beute beträgt über 4.000 Euro. Diebstähle dieser Art registrierte die Polizei in Lübbecke seit Jahren nicht.

Die Ermittler halten es für denkbar, dass noch weitere, gleichgelagerte Diebstähle verübt wurden und die Taten bisher nicht angezeigt oder überhaupt bemerkt wurden. Daher bitten die Beamten darum, dass sich mögliche Geschädigte sowie Hinweisgeber bei ihnen unter 05741-2770 melden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.