Falscher Dachdecker und falscher Schornsteinfeger unterwegs

Minden. Zwei als Schornsteinfeger verkleidete Betrüger haben einer Rentnerin aus Minden am Donnerstagvormittag den Schmuck aus ihrem Haus gestohlen. Die Unbekannten gaben vor, den Dachfirst kontrollieren und eventuell reparien zu müssen. Auch eine 92-jährige Seniorin hatten die Unbekannten als Opfer ins Auge gefasst. In diesem Fall scheiterten die als Dacherdecker verkleideten Männer allerdings. Die Polizei warnt ausdrücklich vor diesen Betrügern.

Die beiden etwa 35 bis 40 Jahre alten Männer klingelten gegen 10 Uhr an der Haustür der 79-Jährigen am Bierpohlweg. Da das Duo für die Berufsgruppe typische Arbeitkleidung trug und selbstbewusst auftrat, hegte die Frau keine Zweifel an der Echtheit der Schornsteinfeger und ließ sie in ihr Haus. Während einer der Männer mit der Frau im Flurbereich blieb, gab sein Komplize vor, auf den Dachboden zu gehen. Während die Frau noch in ein längeres Gespräch vertieft wurde, nutzte der Mann die Zeit, um sich im Haus nach Wertsachen umzusehen. Anschließend kam er zurück und berichtete der Seniorin, dass ihr Dachfirst repariert werden müsste. Die Kosten beliefen sich auf rund 700 Euro.

Als sich die 79-Jährige daraufhin Bendenkzeit ausbat, verließen die Männer gegen 10.30 Uhr wieder das Haus. Erst einen Tag später entdeckte die Rentnerin den Diebstahl und alarmierte die Polizei. Das Duo hatte dunkle, kurze Haare, war von schlanker Figur und sprach akzentfreies Deutsch. Hinweise auf ein Fahrzeug konnte die Polizei nicht erlangen.

Ein ähnlicher Fall wurde den Beamten wiederum vom Bierpohlweg gemeldet. Dort gaben sich ebenfalls am Donnerstagvormittag zwei Unbekannte als Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma gegenüber einer Rentnerin aus. Offenbar wollten auch sie unter einem Vorwand ins Haus gelangen. Die 92-jährige Seniorin lehnte das Angebot jedoch energisch ab. So blieb ihr ein Diebstahl erspart.

Auf Grund der teilweise übereinstimmenden Beschreibungen in den beiden Fällen geht die Polizei von einem direkten Zusammenhang aus. Daher bitten die Beamten um Hinweise, insbesondere auf ein Fahrzeug, unter 0571-88660.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.