Weg der Erinnerung – Schulministerin Sylvia Löhrmann zu Gast in Lübbecke

Lübbecke(mr/slb).. Um der Opfer des Nationalsozialismus und auch der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 zu gedenken, wird auch in diesem Jahr in Lübbecke wieder der „Weg der Erinnerung“ beschritten.
 
Schwerpunkt der Veranstaltung ist in diesem Jahr das Thema “Schulzeit unter dem Hakenkreuz”. Alle, die teilnehmen möchten, treffen sich am Mittwoch, 9. November um 17 Uhr an der Pestalozzischule in der Rahdener Straße. Danach führt der Weg zur Jahn-Realschule und über die Niedertorstraße weiter zum Platz der Synagoge. Den Abschluss bildet nach der Kranzniederlegung eine kurze Ansprache der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann.

Der Weg der Erinnerung wird vorbereitet von Vertretern der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lübbecke, der Katholischen Kirchengemeinde Lübbecke, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Stadt Lübbecke sowie Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern der Pestalozzischule, der Jahn-Realschule und des Wittekind-Gymnasiums und vom Stadtheimatpfleger. Begleitet wird das Programm durch Akteure der Lübbecker Musikschule Pro Musica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.