Brand in unbewohntem Haus

Hille(mr/kpb), Feuerwehr und Polizei wurden gegen 19.30 Uhr am Mittwochabend nach Hille in die Krumme Straße gerufen. Dort war es zu einem Wohnhausbrand gekommen. Verletzt wurde bei dem Feuer in dem unbewohnten Teil des Hauses niemand. Die Polizei geht von einem technischen Defekt an einem Kaminofen als Brandursache aus. Eine vorsätzliche Brandlegung liegt nach Auskunft der Polizei nicht vor. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

Das durch das Feuer betroffene Gebäude ist durch eine Garage mit einem bewohnten Haus verbunden. Während laufender Renovierungsarbeiten war ein im Erdgeschoss stehender Kaminofen in Betreib genommen worden. Von dort aus, so die Ermittlungen der Kripo, dürfte sich der Brand zunächst unbemerkt in Richtung Obergeschoss entwickelt haben. Schließlich griffen die Flammen auf das Dach über.