Minden: Adventszauber in der Bürgerhalle

 

 

 

Minden. Engel, glitzernde Hexenleitern und bunt funkelnde Sternen-Girlanden hängen pünktlich zur Adventszeit an dem Weihnachtsbaum in der Bürgerhalle des Mindener Rathauses. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Wiehen haben den Baumschmuck im Unterricht gebastelt. Am Donnerstag besuchten sie die Bürgerhalle, um die selbstgefertigten Kostbarkeiten aufzuhängen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

„Das habt ihr wirklich toll gemacht“, lobte der Bürgermeister Michael Buhre den fantasievoll dekorierten Baum. Kurz zuvor hatten die 22 Schülerinnen und Schüler den Schmuck mit Unterstützung des städtischen Hausmeisters Kornelius Unger an der stattlichen Tanne angebracht. Als Dankeschön für das Engagement überreichte Buhre den Klassenlehrerinnen Birgit Klinksieck und Dörthe David einen Umschlag mit 50 Euro für die Klassenkasse. Außerdem bekam jeder der fleißigen Bastler einen großen Schokoladenweihnachtsmann.

 

„Ich habe viele Sterne gebastelt“, erklärte die Schülerin Luisa Maria Geibel. Stolz zeigte die Neunjährige auf einen Anhänger aus golden glitzernder Bastelfolie. „Für die Kinder war die Teilnahme an der Aktion etwas ganz Besonderes“, so David. Sechs Schulstunden investierten sie, um zu planen, zu schnippeln und zu kleben. Wie der Zufall so spielt, fügte sich der Abstecher ins Rathaus optimal in den Lehrplan der Grundschüler ein: „Wir behandeln im Unterricht gerade das Thema Stadt Minden“, erklärte Klinksieck. „Da passt es gut, hier im Rathaus zu Besuch zu sein und den Bürgermeister zu treffen.“

 

Seit langem ist es Tradition, dass Schüler einer Mindener Grundschule den Weihnachtsbaum in der Bürgerhalle schmücken. Jedes Jahr wird die Aktion von einer anderen Schule unterstützt. Wie immer stammt der stattliche Baum, der sich bis hoch unter die Decke der Bürgerhalle reckt, aus dem Privatgarten eines Mindener Bürgers. Bis zum Ende der Adventszeit wird er die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie externe Besucher erfreuen.