Unfall: Navi hatte “keine Ahnung”

Das vollkommene Vertrauen auf ein Navigationsgerät führte bei einem 18-jährigen Autofahrer zu einem bösen Erwachen.

Petershagen(mr/kpb) Der Fahranfänger war am Dienstag um 11.30 Uhr mit einem geliehenen Mercedes-Sprinter auf dem Alten Kirchweg in Petershagen unterwegs.
Sich auf die richtige Wegführung in Richtung Bremer Straße verlassend führte ihn das Navi unter einer 2,10 Meter hohen ehemaligen Eisenbahnbrücke her, auf der heute der Kreisradweg angelegt ist.
Was das Gerät nicht wusste und der Mindener nicht bedachte: Der Sprinter ist 2,70 Meter hoch!
Die Weiterfahrt endete mit einem hohen Sachschaden unter der Brücke, der Fahrer blieb unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.