Katze durch Schuss schwer verletzt

Preußisch-Oldendorf(mr/kpb). Ein Unbekannter hat in Preußisch Oldendorf-Harlinghausen (Kreis Minden-Lübbecke) auf eine Katze geschossen und das Tier schwer verletzt. Nach einer Operation liegt die erst neun Monate alte Püppi derzeit in einer Tierklinik. Ob sie überleben wird, steht noch nicht fest.

Nach einem Hinweis eines Nachbarn fand die Besitzerin am Donnerstagnachmittag gegen 14.10 Uhr ihre Katze auf einem Grünstreifen entlang der Hauptstraße. Offensichtlich hatte sich Püppi bis dorthin geschleppt, da sie sich auf Grund der Verletzung nur noch mit den Vorderpfoten bewegen konnte. Zunächst konnte die Eigentümerin, eine 32-jährige Frau, keine Einzelheiten erkennen. Erst der Tierarzt stellte fest, dass auf Püppi geschossen wurde. Während der Operation konnte er schließlich das Geschoss aus der Wirbelsäule entfernen.

Die 32-Jährige, sie besitzt mehrere Katzen, meldete am Freitagvormittag den Vorfall bei der Polizei in Lübbecke. Dem Beamten übergab sie während der Anzeigenerstattung wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung auch das Geschoss. Sowohl die Tierliebhaberin wie auch die Polizei hoffen, dass mit Hilfe von Zeugen der Unbekannte ermittelt werden kann. Hinweise werden erbeten unter 05741-2770.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.