Bad Oeynhausen: Autofahrer gibt Unfallflucht zu

Bad Oeynhausen (mr/kpb) Ein Autofahrer zeigt Reue und meldet sich mit einem Brief und Geld bei der Polizei in Bad Oeynhausen.

Am 23.01.2012 fuhr dieser Mann mit seinem Pkw im Parkhaus Sültebusch in der Innenstadt von Bad Oeynhausen ein geparktes Auto an. Er verließ den Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Erst danach meldete sich das schlechte Gewissen. Der Mann schrieb anonym einen Brief, steckte Geld hinein und schickte ihn an die Polizeiwache. Das Kennzeichen des beschädigten Wagens hatte er sich gemerkt. Beschädigt wurde der VW Passat einer 48-jährigen Frau aus Werste. Die Frau hatte den Schaden an ihrem Wagen überhaupt noch nicht bemerkt. Erst als die Polizei sie anrief, checkte sie ihr Auto und bemerkte hinten rechts den Schaden. Trotz Reue, schlechtem Gewissen und versuchter Schadensregulierung musste die Polizei eine Anzeige wegen Unfallflucht vorlegen. Sofern der Unfallverursacher ermittelt wird, muss ein Richter im Strafverfahren beurteilen, in wie weit der Versuch der Wiedergutmachung das Strafmaß mach unten drückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.