Mutter und Kind bei Unfall auf schneeglatter Fahrbahn verletzt

Minden (mr/kpb) – Am Freitag, gegen 14:30 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Mindener mit seinem PKW Mercedes Benz die Auffahrt Meißen, um sich auf die B 482 in Fahrtrichtung Porta Westfalica einzufädeln. Dabei verlor er auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto, das sich drehte. Eine entgegen kommende Skoda – Fahrerin wollte dem schleudernden Mercedes ausweichen, wobei sie selbst ins Schleudern geriet und mit dem Heck des Mercedes kollidierte. Im Anschluss prallte der Skoda gegen einen Sattelzug aus dem Kreis Schaumburg, der hinter dem Mercedes in Richtung Porta Westfalica unterwegs war.

Die 31-jährige Frau erlitt leichte Verletzungen. Ihr 20 Monate altes Kind, das im Fond des Skodas ordnungsgemäß angegurtet war, blieb äußerlich unverletzt, wurde aber mit einem Verdacht auf Schock mit seiner ebenfalls leicht verletzten Mutter durch einen Rettungswagen ins Mindener Klinikum gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe der Sachschäden beträgt rund 20.000 Euro. Die B 482 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis 15:15 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.