<

ZOB Minden: “Hinterher schmücken sich andere mit fremden Federn”

Minden(mr). Der neue ZOB wurde Anfang des Jahre von Bürgermeister Michael Buhre feierlich eingeweiht.  Der Neubau des ZOB in Minden war nötig, da Kaufland auf eine Tiefgarage unter dem ZOB bestand um einen langfristigen Mietvertrag mit dem inzwischen insolventen Eigentümer Secur abzuschliessen und in die Obermarktpassage einzuziehen.

Um den ZOB wieder herzustellen wurde mit Secur eine Ersatzleistung von 545000 Euro vereinbart. Nach der drohenden Insolvenz von Secur drohte der ZOB eine Bauruine zu werden.

Darüberhinaus geriet  die Stadt Minden im Haushaltsjahr 2010 in den sogenannten Nothaushalt, was 2009 von damaligen und jetzigen Bürgermeister Michael Buhre im Wahlkampf noch bestritten woren sein soll.

Im Nothaushalt muß der Kreis-Minden-Lübbecke, als Bewillungsbehörde die Zustimmung zu freiwilligen Ausgaben geben. Und dieser stellte sich nach Aussagen von Peter Düster quer.

Aus Düsseldorf habe, laut Aussagen des BBM,  bereits aber zu dem Zeitpunkt die Förderzusage in Höhe von 85% +2% vorgelegen und noch kurz vor der Insolvenz hatte auch Secur noch seine Vertragssumme von 545000 Euro an die Stadt Minden. “Für die Stadt Minden quasi ein Nullrunde”, so Anton Dschida von der BBM

“Man solle die Flinte nicht vorschnell ins Korn werfen”, so die Aussage vom Franktionsvorsitzenden der BBM und Vorsitzenden des Auschusses für Bauen, Umwelt und Verkehr als zahlreiche Stadtverordnete, darunter auch Bürgermeister Michael Buhre, aufgrund des Gegenwindes aus dem Kreis, einknickten und in einem Mehrheitsbeschluss den ZOB wieder “im alten Zustand” herstellen wollten.

Peter Düster habe, laut dem BBM, intensive Gespräche mit dem Kreis-Minden-Lübbecke geführt und habe dann den Vorstoß zur Landesregierung Düsseldorf gemacht. Die Vorgehen habe dann den Bau den ZOB, in der jetzigen Form ermöglicht.

“Hartnäckigkeit zahlt sich aus und andere schmücken sich dann mit diesen Federn”, so Anton Dschida, erster Vorsitzender von der BBM in Richtung Bürgermeister Michael Buhre, auch auch in Richtung der Mindener Lokalpresse, die damals getietelt hatte “Bürgermeister Buhre weihte höchstpersönlich den neuen ZOB ein…

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.