Hille: „Facebook & Co.“ – Kinder und Jugendliche in sozialen Netzwerken

Hille(mr/gh)„Bist du schon drin?!“ Soziale Netzwerke wie Schüler VZ, Studi VZ, Facebook & Co. sind eine völlig neue und moderne Art, sich mit Freunden und Klassenkameraden auszutauschen.

Wer ist gerade online? Wer hat die Fotos der Party vom letzten Wochenende in seinem Album? Pinnwandeinträge, Gruscheln, Freundschaftseinladungen, Freunde in der ganzen Welt finden und Kontakte (wieder-) beleben. Soziale Netzwerke sind ein geniales Instrument des Informationsaustausches, aber auch ein ernst zu nehmendes Risiko.

Zur Thematik „Facebook & Co.“ bietet die Medienwerkstatt Minden – Lübbecke in Kooperation mit der Jugendförderung der Gemeinde Hille einen Informationsabend für interessierte Eltern von Schülern der Klassen 7 und 8 an.

Diese Fragen werden im Vordergrund stehen: Was sind soziale Netzwerke? Welche gibt es? Was sind Vor- und Nachteile dieser sog. Communities? Wo verbergen sich ernsthafte Gefahren?

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet am Donnerstag, 08.03.2012 in der Zeit von 19.00 – 21.15 Uhr im Informatikraum 1 der Verbundschule Hille statt. Treffpunkt ist der Haupteingang zum Schulgebäude.

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine persönliche Anmeldung erforderlich.

Persönliche Anmeldungen nimmt die Bürgerberatung der Gemeinde Hille, Am Rathaus 4, 32479 Hille, von Mo.-Fr. 8.30 – 12.00 Uhr, Mo.-Mi. 14.30 – 16.00 Uhr, Do. 14.30 – 18.00 Uhr Fr. Lüttge / Fr. Kögler, Tel.: 0571/ 4044-235 oder 234 im Erdgeschoss des Rathauses in der Ortschaft Hartum ab sofort entgegen.

 

2 Replies to “Hille: „Facebook & Co.“ – Kinder und Jugendliche in sozialen Netzwerken

  1. Gut gemeinte Veranstaltungstips in allen Ehren, aber Schüler VZ und Studi VZ jetzt noch neu zu nennen ist nicht so ganz auf der Höhe. Die Fachpresse sieht die VZ-Netzwerke sogar schon vor dem aus:

    http://www.marketingfish.de/all/facebook-vs-vz-netzwerke-die-schere-wird-groesser-5825/

    Hoffentlich sind die Veranstalter des Infoabends besser informiert, man kann nämlich echt nicht genau genug hingucken was die Kids auf Facebook und andern Netzwerken so treiben. Da werden kompetente Infos von vielen Eltern gebraucht.

    Viele Grüsse
    Max

    1. Das “neu” bezieht sich auf die “Art” der Kommunikation. Facebook und die VZ-Netzwerke dienten nur als Beispiel.

Comments are closed.