BUND: Atomkraft ist “Schöpfungs- und Lebenswidrig”

Hannover/Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Zwölf Monate nach dem Erdbeben in Japan und der Atomkatastrophe von Fukushima gedachten Menschen bundesweit der Opfer und forderten den raschen Atomausstieg. 7000 Atomkraftgegner von jung bis alt waren deshalb Sonntag  in Hannover zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung.

Aus dem Mühlenkreis waren ca. 100 Aktivisten angereist, um eine klare Botschaft zu überbringen: Wir haben keine Lust mehr auf politisches Hick Hack, auf Hin und Her und auf politische Machtspiele. „Neben dem Abschalten von Atomkraftwerken gehören die Steigerung der Energieeffizienz und das Energiesparen zu den Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Energiewende,“ so Lothar Schmelzer, 1. Vorsitzender BUND Minden. Der BUND Minden-Lübbecke war mit einem Aktionsinfozelt und Infostand vertreten und informierte zum Thema Erneuerbare Energien, Stromwechsel, Stromsparen, und vieles mehr.

Nach Meinung des BUND werde von Seiten der Energiekonzerne alles versucht, in der Bevölkerung der Energiewende ihre Akzeptanz zu nehmen. Beispielsweise werde der Ausbau der erneuerbaren Energien für Strompreiserhöhungen verantwortlich gemacht. Ursächlich für erhöhte Strompreise seien jedoch vor allem Ausnahmeregeln für energieintensive Industriebetriebe, die sich nicht an den Kosten der Energiewende beteiligen müssten. „Ich fordere im Namen meiner Kinder und Enkelkinder, dass alle AKWs stillgelegt werden, damit Reaktorkatastrophen wie Fukushima und Tschernobyl nie wieder passieren können“,  sagt Susanne Schulz aus Lübbecke.

„Das Motto der Demo „Fukushima mahnt“ ist für mich wirklich eine Mahnung heute am Fukushima Tag dabei zu sein,“ antwortet Anna Löwen aus Minden auf die Frage, warum sie an der Demo teilnimmt. Sie ist seit den Mahnwachen in Minden Aktivistin in der Anti Atom Bewegung geworden. “Atomkraft ist für mich eine Energieform, die aus meiner Sicht Schöpfungs- und Lebenswidrig ist“, so Löwen.

2 Replies to “BUND: Atomkraft ist “Schöpfungs- und Lebenswidrig”

  1. 日本、彼らは16,000人が死亡、4,000行方不明者に限り、原子力エネルギーに対して祝うために何かがあると気にしないです私の同胞を、お許しください

    Ich entschuldige mich bei allen Japanerinnen und Japanern für meine Landsleute in den Medien, die 16’000 Tote und 4’000 Vermisste auf schäbigste Art verklären und zwecks einer kleinkarierten politischen “Feier” in Sachen Atomkraft instrumentalisieren.

    1. Ich danke dem Kommentator für diesen Kommentar. Endlich mal
      jemand der die Ideologie der Antiatomkraft-Gegner offenlegt. Denen
      ist jedes Mittel recht um die Kernkraft zu verteufeln.
      Ausserdem erklärt man, indem man sagt, die Kernenrgie sei von
      Menschen nicht zu bewältigen, die deutschen Ingenieure zu
      Stümpern und das Ausland das weiter auf Kernkraft setzt zu
      Menschen verachtenden Trotteln.
      Ja,Ja am deutschen Wesen soll wieder einmal die Welt genesen.

Comments are closed.