<

Minden: Ministerin Schwall-Düren trägt sich in das Goldene Buch ein

Dr. Angelica Schwall-Düren, hier mit dem stellvertretenden Bürgermeister Egon Stellbrink, steht jetzt im Goldenen Buch.

 

 

Minden(mr/sm). Mit einem Festakt im Großen Rathaussaal wurde am Sonntag in Minden die Woche der Brüderlichkeit eröffnet. Zu diesem Anlass war Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, zu Gast. Sie hielt den Festvortrag zum Thema “In Verantwortung für den Anderen”. Im Anschluss nutzte sie die Gelegenheit, um sich im Goldenen Buch der Stadt Minden zu verewigen.

Die Eintragung in das Goldene Buch erfolgt nur durch herausragende Persönlichkeiten aus den Bereichen Kultur, Sport, Politik, Industrie und Wirtschaft. Neben anderen politischen Größen wie dem früheren Bundespräsidenten Johannes Rau oder der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft haben auch die englische Königin Mutter (Queen Mum) und ihr Enkel Prinz Charles ihre Unterschriften auf die Seiten des Goldenen Buches gesetzt. Erst im Februar dieses Jahres hat NRW-Umweltminister Johannes Remmel der Stadt Minden die Ehre erwiesen.

Vor ihrer Tätigkeit als Ministerin des Landes NRW war Schwall-Düren acht Jahre lang (2002 bis 2010) als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion für Angelegenheiten der Europäischen Union tätig. Von 1994 bis 2010 war sie Mitglied des Deutschen Bundestags. Vor Ihrer politischen Laufbahn arbeitete Schwall-Düren als Gymnasiallehrerin. Außerdem promovierte sie 1977 in Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Ihr Studium der Fächer Geschichte, Politikwissenschaft und Französisch absolvierte die heutige Ministerin in Freiburg, Montpellier und Münster.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.