Stemwede: Zwei Verletzte bei Unfall

Stemwede (mr/kpb) Bei dem Zusammenstoß zweier Autos sind zwei Menschen in Stemwede – Oppenwehe am Mittwochabend schwer verletzt worden. Ein in seinem Auto eingeklemmter Fahrer musste von der Feuerwehr befreit werden.

Nach ersten Feststellungen der Polizei war der 27-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 19.40 Uhr auf einem unbenannten Gemeindeweg in östlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung mit dem Eichenweg, hier gilt die Vorfahrtsregelung “Rechts vor Links”, kam es zur Kollision mit dem Seat eines ebenfalls 27-jährigen Mannes, der auf dem Eichenweg in nördliche Richtung fuhr. Die Polizei vermutet, dass beide Männer die Kreuzung geradeaus überqueren wollten.

Durch den Zusammenstoß schleuderten die Fahrzeuge auf einen Acker. Während der Fahrer des Mercedes seinen Pkw verlassen konnte, war der Seat-Fahrer eingeklemmt, da bei seinem Wagen die Anstoßstelle auf der Fahrerseite lag.

Neben der Feuerwehr war auch ein Notarzt im Einsatz. Die beiden schwer beschädigten Autos mussten anschließend abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 18.000 Euro.