Stemwede: Eingreifen Autofahrer verhinderte Schlimmeres

Stemwede-Twiehausen(mr/kpb). Dank dem beherzten Eingreifen anderer Autofahrer konnte am Ostersonntag Nachmittag auf der L 770 in Twiehausen Schlimmeres verhindert werden – sie hatten einen Pkw-Fahrer gestoppt und seinen Fahrzeugschlüssel an sich genommen, nachdem dieser auf dem Alten Postweg extrem in Schlangenlinien gefahren war.

Der 62jährige aus Espelkamp war gegen 12.30 Uhr auf der L 770 aufgefallen, als er immer wieder von der Fahrbahn abkam und mehrere Begrenzungspfähle umgefahren hatte. Als er schließlich beinah auch noch in ein Buswartehäuschen geprallt wäre, gleich darauf aber wieder in den Gegenverkehr geriet, gelang es anderen Verkehrsteilnehmern, den Fahrer eines Toyota Avensis anzuhalten und die Polizei zu alarmieren. Der Mann stand offenbar erheblich unter dem Einfluss von Medikamenten, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Pkw wies Schäden in Höhe von etwa 2000 Euro auf, an den Leitpfosten entstanden Schäden von etwa 800 Euro.