<

Minden: Auf nasser Straße ins Rutschen geraten

Minden (mr/kpb). Ein 17-jähriger Rollerfahrer hat sich bei einem Auffahrunfall auf der Zechenstraße am Donnerstagmorgen leicht verletzt.

Der Jugendliche war gegen 7.10 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Lübbecker Straße unterwegs, als die Fahrerin eines vor ihm fahrenden Audi verkehrsbedingt abbremsen musste. Grund dafür war, dass ein anderes Fahrzeug vor ihr nach links in den Uphauser Weg abbiegen wollte.

Der 17-Jährige versuchte noch zu bremsen, sein Vorderreifen bekam aber auf der regennassen Straße nicht genügend Halt. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Rollerfahrer anschließend ins Johannes-Wesling-Klinikum. Während das Zweirad abgeschleppt werden musste, konnte die Fahrerin des Audi trotz zerstörter Heckscheibe und Beschädigungen am Rücklicht zunächst aus eigener Kraft weiterfahren. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 1.600 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.