Hille: Linienbus kollidiert mit Auto

Hille (mr/kpb). Bei der Kollision zwischen einem Linienbus und einem Pkw sind am Dienstagnachmittag in Hille-Eickhorst eine 46-jährige Autofahrerin und ihr 6-jähriger Sohn verletzt worden. Der 52-jährige Busfahrer sowie seine vier Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Nach ersten Feststellungen der Polizei war der Bus der Mindener Kreisbahn (MKB) um kurz nach 14 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Oberlübbe unterwegs. Rund 150 Meter hinter dem Kreisel an der B 65 kam es dann in einer langgezogenen Rechtskurve im Begegnungsverkehr zu dem Zusammenstoß der Fahrzeuge. Dabei prallte der Pkw der 46-Jährigen, ein Audi, etwa mittig in die linke Fahrzeugseite des Busses. Da zunächst mit mehreren Verletzten gerechnet werden musste, waren neben einem Notarzt noch zwei Rettungswagen im Einsatz. Erste Hinweise, dass eine Person eingeklemmt war, bestätigten sich zum Glück nicht. Sowohl die Fahrerin wie auch ihr ordnungsgemäß in einem Kindersitz gesicherter Junge kamen ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden.

Warum es zur Kollision kam, kann die Polizei noch nicht genau angeben. Die Beamten markierten zur Beweissicherung die Spuren auf der Fahrbahn, fertigen Fotos sowie eine Skizze von der Unfallstelle.

Während der Bus noch fahrbereit blieb, wurde der Audi abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Kreisstraße für rund 90 Minuten gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.