WikiLeaks-Mitbegründer Assange darf ausgeliefert werden

London/Stockholm(mr). Der Berufungsantrag des Australiers Assange ist abgelehnt. Dies hat der Oberste Gerichtshof Großbritanniens entschieden. Assange war Mitbegründer den WikiLeaks Netzwerk.

Assange wird in Schweden vorgeworfen, eine Frau vergewaltigt zu haben. Der Australier weist diese Vorwürfe als politisch motiviert zurück. Das WikiLeaks Netzwerk hatte, zahlreiche geheime Dokumente und Videos veröffentlicht und sich damit viele Regierungen zum Feind gemacht.

Assange Anwältin wandte ein, dass die richterliche Entscheidung auf Beweisen basiere, die im Berufungsverfahren nicht berücksichtigt worden seien. Sie hat nun zwei Wochen Zeit um das Urteil prüfen zu können.