<

Petershagen: Nach Discobesuch angetrunken gegen Schutzplanke geschleudert

Petershagen/Nienburg (mr/kpb). Auf der Heimfahrt von einem Discothekenbesuch ist ein mit vier jungen Männern aus Nienburg besetztes Auto am Sonntagmorgen in Petershagen-Lahde (Kreis Minden-Lübbecke) verunglückt. Der Fahrer, ein 19-Jähriger blieb unverletzt, allerdings saß er angetrunken am Steuer. Seine drei Mitinsassen im Alter von 18 bis 20 Jahren erlitten leichte Verletzungen und kamen ins Klinikum nach Minden.

Nach Feststellungen der Polizei war der Pkw, ein Fiat Punto, gegen 7 Uhr auf der B 482 in Richtung Nienburg unterwegs. Auf einer Brücke über die Aue kam der Wagen in einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern und kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Fiat gegen die Schutzplanke, wurde zurückgeschleudert und stieß anschließend gegen die rechte Leitplanke. Erst 40 Meter weiter blieb das Auto dann endgültig stehen.

Die Besatzungen zweier Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden. Da der Fahrer eine deutliche Alkoholfahne hatte und ein Alkoholtest positiv verlief, wurde ihm eine auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein behielten die Polizisten gleich ein. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.