Bad Oeynhausen: Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle

Bad Oeynhausen (mr/kpb). Mit den Worten “Geld her!” hat ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Räuber am Donnerstagabend die Aral-Tankstelle an der Mindener Straße in Bad Oeynhausen überfallen. Die 33-jährige Kassiererin blieb äußerlich unverletzt. Der Unbekannte erbeutete mehrere hundert Euro und entkam.

Gegen 21.10 Uhr betrat der etwa 1,65 bis 1,70 Meter große Mann den Verkaufsraum der in Höhe des Einkaufszentrums Werre Park gelegenen Tankstelle. Zielgerichtet ging er auf die Angestellte zu, bedrohte sie mit der Waffe und forderte die Herausgabe des Geldes. Der Frau blieb keine Wahl, sie übergab das Geld. Daraufhin flüchtete der Räuber über das benachbarte Grundstück einer ehemaligen Videothek in Richtung stadtauswärts. Ob er ein in der Nähe abgestelltes Fahrrad oder ein Auto zu seiner weiteren Flucht nutzte, ist bisher nicht bekannt. Der Überfall dauerte nur wenig Minuten.

Die Polizei nahm mit mehren Streifenwagen, darunter auch zwei Einsatzfahrzeuge aus dem benachbarten Kreis Herford, die Fahndung auf. Eine Spur von dem Flüchtigen fand sich in der Nacht allerdings nicht mehr. Währenddessen sicherten Beamte der Kriminalwache erste Spuren am Tatort und vernahmen Zeugen.

Nach deren Angaben trug der Räuber eine blaue Jeanshose, einen weißen Pullover und hatte ein schwarzes Käppi auf dem Kopf. Sein Gesicht hatte er mit einem schwarzen Tuch verdeckt. Wer eine solche Person vor oder nach dem Überfall im Bereich der Mindener Straße bemerkt hat, wird gebeten sich bei der Polizei unter 05731-2300 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.