Bad Oeynhausen: Falscher Bankangestellter betrügt Seniorin

Bad Oeynhausen (mr/kpb). Mit einer dreisten Masche hat ein Trickbetrüger die EC-Karte samt Geheimnummer von einer 86-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ergaunert.

Die Seniorin hielt sich am Mittwoch in ihrem Haus auf, als es gegen 14 Uhr an der Tür schellte. Als sie die Tür öffnete, stand ein etwa 30 bis 35 Jahre alter und zirka 1,80 Meter großer Mann vor ihr. Der mit einem dunklen Anzug seriös gekleidete Unbekannte gab vor, Angestellter der Sparkasse zu sein. Er berichtete der Rentnerin, dass der Magnetstreifen ihrer EC-Karte zerkratzt sei und damit deren Funktionstüchtigkeit nicht mehr gewährleistet sei.

Obwohl die 86-Jährige ihm entgegnete, dass sie sich selbst darum kümmern würde, blieb der Mann hartnäckig. Nach seinen Angaben sei es erforderlich und weit aus besser, wenn er die Karte an sich nähme und sich um alles kümmere. Gleichzeitig forderte er sein Opfer auf, die Geheimnummer auf einen Briefumschlag zu notieren.

Durch sein geschicktes Auftreten zerstreute er die grundsätzlichen Bedenken der Seniorin. Schließlich übergab sie ihm ihre EC-Karte samt PIN. Als die 86-Jährige dennoch Zweifel äußerste, ob er wirklich von der Sparkasse käme, gab der Unbekannte vor, zu seiner Legitimation eine Visitenkarte aus seinem Auto holen zu wollen.

Daraufhin verließ er das Haus und verschwand. Die Seniorin ging danach sofort zu ihrer Bank und ließ die Karte sperren. Außerdem erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Die Beamten kannten diese Masche bereits und warnen vor dem erneuten Auftreten des Trickbetrügers. Sie mahnen zur Vorsicht bei Fremden an der Haustür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.