Minden-Lübbecke/Detmold: IHK Lippe bescheinigt KRZ hohe Ausbildungsqualität

Detmold/Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Der Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK), Michael Wennemann, überzeugt sich gern persönlich von der Qualität „seiner“ Ausbildungsbetriebe. Jetzt nahm er beim Besuch des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo die dortige Ausbildung kritisch unter die Lupe. 

„Alle Ausbildungsbeteiligte erwarten viel von den Schulabsolventen. Diese Erwartung hat ebenso  die IHK an die Ausbildungsbetriebe“, zeigt Michael Wennemann die Motivation für seinen Besuch beim Lemgoer IT-Dienstleister auf. „Nur wenn Alle bestmöglich zusammen arbeiten, können junge Nachwuchskräfte optimal ihr Potential entfalten.“

So stellt die IHK u. a. hohe Ansprüche an die persönliche und fachliche Eignung von Ausbildern, an die Ausbildungsstätte selbst sowie an moderne Arbeitsmittel.

„Im krz überzeugen darüber hinaus der hohe Praxisanteil in der Ausbildung und der Einsatz von speziellen gendergerechten Lehr- und Lernmaterialien wie Roberta, dem LEGO-Mindstorm-Roboter, der mittels JAVA-Programmierung zum Leben erweckt wird. Diese besonderen Verdienste für die Berufsausbildung verdienen Anerkennung“, würdigt Michael Wennemann die hohe Ausbildungsqualität mit Überreichung der IHK-Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“ an den Lemgoer Service-Provider.

„Die Ausbildung macht riesig viel Spaß. Seit dem ersten Tag meiner Ausbildung am 1.8.2012 bin ich voll in das Team integriert und in das Tagesgeschäft mit einbezogen worden. So konnte ich schnell alles kennenlernen und eigenständig arbeiten. Bei Fragen finde ich jederzeit einen Ansprechpartner an meinem Ausbildungsplatz”, schildert Auszubildender Juri Esau seine Erfahrungen in den ersten zwei Monaten seiner Ausbildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.