Minden: Versteigerung des „Tristan und Isolde“ Bühnenbildes

Minden(mr). Wer „Tristan und Isolde“ in einer der völlig ausverkauften Vorstellungen sehen konnte, war fasziniert vom Zusammenspiel von Musik, Gesang, Licht und Bühnenbild.

Auf der Bühne spielen die Boote eine wesentliche Rolle und werden stets mit Begeisterung kommentiert. Viele Zuschauer haben bereits Interesse für einen Erwerb angemeldet.

Am Samstag, den 29. September 2012 findet nun die letzte Vorstellung der hoch gelobten Wagner-Oper statt und das Stadttheater Minden muss sich vom Bühnenbild trennen.

Am Dienstag, 2.Oktober um 19.00 Uhr findet nun im Theatercafé des Stadttheaters Minden an der Tonhallenstraße eine amerikanische Versteigerung* der zum Bühnenbild gehörenden Boote statt. Der Erlös dieser Versteigerung kommt zur Hälfte der theaterpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am Stadttheater Minden zugute. Die andere Hälfte soll zur Refinanzierung den Bühnenbildes genutzt werden

Stadttheater und Richard-Wagner-Verband freuen sich sehr über rege Beteiligung und nehmen Anmeldungen unter: info(at)stadttheater-minden.de entgegen.