Minden-Päpinghausen: Ältestes Haus des Ortes wird Opfer der Flammen

Minden-Päpinghausen (mr/kpb)  Gegen 12:00 Uhr teilte die Feuerwehr-Leitstelle der Polizei mit, dass ein Wohnhausbrand an der Straße Stockförth im Ortsteil Päpinghausen gemeldet wurde. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das unbewohnte Haus bereits in hellen Flammen.

Es war nach bisherigen Erkenntnissen das wohl älteste Haus in Päpinghausen und bis vor rund 15 Monaten noch von einer betagten Dame bewohnt, die zwischenzeitlich in ein Seniorenheim umgezogen ist.

Das Wohnhaus brannte bis auf eine Giebelseite vollständig aus.

Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Die Ursache des Brandes steht bislang noch nicht fest. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und war mit einem Brandsachbearbeiter vor Ort. Der Beamte hat die Brandstelle zunächst beschlagnahmt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 75.000 Euro.

Die Löscharbeiten dauern momentan noch an. Nach dem Abriss der Giebelfront sollen mittels technischem Gerät restliche Bodendielen entfernt werden, um letzte Brandnester unschädlich zu machen. Die Sperrung der Straße Stockförth dauert derweil noch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.