Minden-Lübbecke: Piratenpartei begrüsst “Anti-Fracking-Initiative”

Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Der Kreisverband der Piratenpartei begrüßt die Planung einer Resolution auf Empfehlung des Bauausschusses der Stadt Minden gegen Fracking auf dem Mindener Stadtgebiet.

“Endlich ist das Thema auch mit dem nötigen Ernst in den örtlichen Parteien und Fraktionen angekommen”, freut sich Beisitzer Sven Brandhorst. “Eine Resolution ist überfällig und enorm wichtig, gerade für ein landwirtschaftlich so stark genutztes Gebiet, wie die Stadt Minden und dem näheren Umkreis.”

“Die Gewinnung von ein paar m³ Erdgas stehen hier in keinem Verhältnis zu den sich anbahnenden Schädigungen der Natur”, verdeutlicht der Vorsitzende Karl-Heinz Detert. “Es kann doch nicht sein, dass unser Grund und Boden dem Gedeih und Verderb einer Firma ausgeliefert ist, der es nur um Profite geht!”

Bei dem sogenannten Hydraulic Fracturing wird ein Wasser-Chemikalien Gemisch unter hohem Druck in tiefe Gesteinsschichten gepresst. Diese werden dadurch aufgesprengt um dort gebundenes Gas freizusetzen und zu fördern. Laut einem von der NRW-Regierung in Auftrag gegebenes Gutachten ist davon auch das Grundwasser bedroht, welches sich mit dem gefährlichen Chemikalenmix vermischen kann. Die PIRATEN fordern ein Fracking-Verbot für ganz Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.