<

Minden: Günstige Theaterkarten für Jugendliche von zehn bis vierzehn Jahren

Minden(mr/sm).  Im November lädt der Kulturrucksack Jugendliche zu zwei ganz besonderen Stücken ins Mindener Stadttheater ein. Neben dem Jugendbuchklassiker “Märchenmond”, der als Musical für 10- bis 12-jährige aufgeführt wird, ist das hochbrisante Stück „Wenn ich Du wäre“ für Jugendliche ab 14 Jahren auf der Bühne zu sehen.

Eine schicksalhafte Begegnung: In dem Stück „Wenn ich du wäre“ lernt Jan (rechts) den illegal in Deutschland lebenden Jeremiah kennen.

Das Besondere: Inhaber der Kultur-Card haben die Möglichkeit, an der Abendkasse die restlichen Karten zum Preis von nur 4 Euro zu erwerben. Die Kultur-Card kann jeder im Alter von 10 bis 14 Jahren unter www.kulturrucksack.nrw.de bestellen. Sollte die Kultur-Card nicht mehr rechtzeitig geliefert werden, reicht alternativ der Schülerausweis, um nachzuweisen, dass man zu der Altersgruppe gehört, die die günstigen Tickets kaufen kann.

Wolfgang und Heike Hohlbein schrieben in den 80er Jahren das Buch Märchenmond, das rasch zum preisgekrönten Fantasy-Klassiker wurde. Die starken sprachlichen Bilder des Romans verwebte Musicalautor und -komponist Christian Gundlach geschickt mit seiner Musik. Damit machte er aus dem Jugend-Roman ein Theatererlebnis für die ganze Familie – und für alle Fantasy-Fans! Die frech und klug erzählte Märchenmond-Version, die am Donnerstag, 15. November, 17.30 bis 19 Uhr, aufgeführt wird, zieht kleine und große Zuschauer in ihren Bann.

Am 25. November, 18 bis 20 Uhr, steht dann “Wenn ich Du wäre” auf dem Programm des Mindener Theaters. „Wenn ich du wäre“ erzählt die fiktive Geschichte des 15-jährigen Jan, eines ganz normalen Teenagers, dessen größte Sorge bis dato ist, wie und wann es ihm endlich gelingt, mit seiner Freundin Lea zu schlafen. Bis zu dem Tag, an dem er Jeremiah kennen lernt, einen etwa gleichaltrigen Jungen, der – nach Abschiebung seiner Eltern in ihre Heimat, den Sudan – alleine illegal in Deutschland lebt. Jan ist fasziniert von Jeremiah und dem Geheimnis, das ihn zunächst umgibt. Er gerät darüber in Konflikte – sowohl mit seinen Freunden als auch mit seiner Freundin Lea. Die technischen Errungenschaften des Internets machen das Ganze nicht unbedingt einfacher… Für Jan wird der Gedanke „Wenn ich du wäre“ zur schwierigsten Frage seines Lebens. Fragen rund um das Stück, in dem es viel zu lachen aber auch ernste Momente gibt, beantwortet der Regisseur Moritz Seibert während des Einführungsgesprächs vor der Vorstellung ab 17.30 Uhr. Es spielt das Junge Theater Bonn.

Die Abendkasse des Theaters öffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Das Programm Kulturrucksack NRW wird durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.