<

Minden: Fahrradkollision auf Königstraße

Minden(mr). Eine 15 sowie 16jährige Jugendliche befuhren mit ihren Fahrrädern den Radweg der Königstraße in Fahrtrichtung Ringstraße. Beide benutzten hierbei die falsche Seite des Radweges. In Höhe der Lichtenbergstraße befand sich ein 27jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW.

Dieser wollte die Fahrspur der Radfahrerinnen kreuzen, als diese kurz vor der Einmündung waren. Beide Fahrradfahrerinnen dachten, das der PKW-Fahrer anhalten würde, der aber setzte seine Fahrt fort. Um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeugführer zu verhindern bremsten die beiden Jugendlichen ihrer Fahrräder stark und kollidierten.

Dabei stürzte die 15jährige und fiel mit ihrem Kopf auf den Gehweg. Sie konnte zwar selbstständig noch mit dem Fahrrad nach Hause fahren, wurde dort aber von ihrer Mutter, die über den Unfall informiert wurde ins Klinikum gefahren, wo sie stationär verblieb. Der Fahrzeugführer war zuvor noch von beiden Jugendlichen an einer naheliegenden Tankstelle auf den Unfall angesprochen worden, entfernte sich jedoch von der Örtlichkeit ohne seine Personalien zu hinterlegen. An beiden Fahrrädern entstand geringer Sachschaden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.