<

Titisee-Neustadt/Schwarzwald: Feuer in Caritas-Haus fordert vierzehn Todesopfer

Titisee-Neustadt/Schwarzwald: Nach Polizeiangaben brach das Feuer in einem Lager aus, in dem ebenfalls gearbeitet wurde. Im Anschluss sei es dort zu mindestens einer Explosion gekommen. In der, vom katholischen Caritasverband, betriebenen Werkstatt arbeiteten etwa 120 Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung.

Vierzehn Menschen kamen bei dem Brand um Leben. Ein Grund soll eine starke Rauchentwicklung gewesen sein. Der Rauch, teilweise mit Giftstoffen angereichert, soll sich innerhalb kürzester Zeit in der gesamten Werkstatt ausgebreitet haben. Unter den Opfer seien dreizehn Arbeitskräfte und eine Betreuerin.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.